Richtfest Essen – Speisen und Getränke für das Wohl eurer Helfer

Essen-Trends zum Richtfest

Dank der niedrigen Zinsen liegt der Bau von Immobilien bei den Deutschen absolut im Trend. Angefangen von der Planung über den ersten Spatenstich bis hin zur Fertigstellung sollten sich die Bauherren rechtzeitig mit dem Thema „Richtfest Essen“ auseinandersetzen. Dazu gehören grundsätzliche Dinge wie zum Beispiel wie, wann und wo das Richtfest gefeiert werden soll. Zudem sollten Bauherren unbedingt an das regionale Brauchtum denken, wie das Setzen der Richtkrone im Dachstuhl, der Segenspruch der Zimmermänner oder das Einschlagen des letzten Nagels im Dachfirst. Diese Traditionen sind ausschließlich dafür gedacht, den Bauherren Glück zu bringen und zudem insbesondere den fleißigen Handwerkern und Helfern zu danken.

Checkliste zum Richtfest Essen – mit diesen Ideen klappt es perfekt

Für die genaue Planung ist die Anzahl der Gäste von großer Bedeutung. Bei den Handwerkern genügt eine persönliche Einladung, an alle anderen Gäste am besten hübsche Einladungskarten verschicken und um rechtzeitige Zu- bzw. Absage bitten. Damit ein solider Grundstein für eine gute Nachbarschaft gelegt wird, ist dieser Anlass auch die ideale Gelegenheit, die zukünftigen Nachbarn näher kennenzulernen.
Als nächstes stellt sich die Frage: Welches Essen für Richtfest auswählen? Um einen unvergesslichen Tag zu inszenieren, heißt die Lösung ein individuelles Speisen-Motto wählen. Hier einige Anregungen dazu:

Essen für ein skandinavisches Richtfest

Deftig, rustikal, selbst gemacht und oberlecker! Genauso wie der Scandi-Lifestyle sind die nordischen Smörrebröd (Brotstullen) absolut im Trend. Wie beim Hausbau kommt es hier auf das gute Zusammenspiel der einzelnen Details an. Für diese Kreativ-Stullen der Marke Eigenbau unbedingt saisonale und lokale Zutaten shoppen.
Nun zur Stullen-Bauanleitung: Die untere Brotscheibe mit Butter, Schmalz oder veganen Aufstrichen bestreichen. Anschließend üppig mit frischem Salat, Gemüse und Kräutern belegen. Als Herzstück folgen leckerer Käse, Tofu, Fisch, Wurst oder Bratenscheiben. Zum finalen Abschluss das Brot mit einem Fähnchen garnieren.

Richtfestschmaus mit Hüttencharme

Blankes Holz, kuschelweiche Decken und zünftiges Grillessen zaubern in der kalten Jahreszeit eine rustikale Gemütlichkeit. Und das Beste daran ist: von feurig, knackig, pikant bis hin zur süßen Note ist alles möglich. Wer mag, bestellt zur Abwechslung im Fachhandel leckere Hirschwürste oder kreiert aus heimischem Rehfleisch rauchige Patties. Dazu selbst gebackene Buns, knackige Salate, schmelzende Käsevariationen, würzige Zwischendurch-Salate und Desserts in kleinen Einmachgläsern vorbereiten und eine heiße Kürbissuppe kochen.
Tipp:
Buns auf Reserve backen und einfrieren. Etwa 30 Minuten vor der Party auftauen, die Brötchen halbieren und auf dem Grill leicht anrösten!

Essen für das De luxe Richtfest

Eine geniale Alternative zu bodenständiger Bauarbeiterkost sind unkomplizierte Dinner-Gerichte. Dabei kommt es nicht auf Masse an, sondern auf die Qualität der einzelnen Speisen. Für ein herrlich warmes Gefühl sorgt eine asiatische Pho-Nudelsuppe mit Thai-Basilikum. Passend wird dazu eine Quinoa-Gemüse-Superbowl serviert, die auf Wunsch mit Hähnchen- oder Rindfleisch ergänzt werden kann. Für die Schleckermäuler gibt es raffinierte Fingerfood, wie Sushi, Frühlingsrollen und Sesam-Chicken-Balls.

Die Kalkulation zum Einkauf

Wer seinen Gästen ein Lächeln ins Gesicht zaubern möchte, sollte die Mengen recht großzügig berechnen. Grob geschätzt wird pro Erwachsenen-Portion eine Grundmenge zwischen 600 und 700 g veranschlagt. Das heißt, bei 10 Personen fallen rund 6,5 kg Ware an und bei 20 Personen sind es 13 kg.
Tipp: Kleine Reserven vorbereiten, die eventuell am nächsten Tag verzehrt werden können.

Kein Fest ohne Getränke

Mit gewähltem Motto und mit der Jahreszeit sollten die Getränke harmonieren: In den Wintermonaten lieber heiße Getränke bevorzugen und immer an alkoholfreie Alternativen denken. Toll sind fruchtige Drinks, Tees und Limonaden aus einem hübschen Glasspender, die bei Bedarf mit Gin, Aperol oder Sekt aufgepeppt werden. Und natürlich darf das frisch gezapfte Fassbier zum Richtfest Essen niemals fehlen.

Spiel, Spaß und Style

Das Essen steht im Mittelpunkt – doch das hübsche Drumherum ist genauso wichtig: Schön sind lange Tafeln an denen alle Gäste
zusammensitzen können. Für die richtige Stimmung und Ausleuchtung sorgen Kerzen. Zu den simpelsten und dekorativsten Kerzenhaltern zählen Ziegelsteine mit vielen Löchern. In jedes Loch ein Kerze stecken und schon der Richtfest-Leuchter einsatzbereit. Zusätzlich die Tische mit kleinen Schätzen aus dem Bauvorhaben schmücken, wie Maurerkelle, Zollstock, Wasserwaage. Außerdem für Platzsets Bauzeichnungen in passender Größe ausdrucken.
Damit für Kinder und Erwachsene keine Langeweile aufkommt, sind Aktivitäten gefragt. Da alles im Rohbau ist, können die Kids die Kinderzimmerwände lustig mit Kreide bemalen. Oder wie wäre es mit einem Bob der Baumeister-Wettkampf. Dafür genügend Schubkarren organisieren, eine Strecke festlegen und los geht’s. Der Schnellste im Ziel räumt den Preis ab!

Fazit: Essen für ein Richtfest bedeutet, dass eine vielfältige, gesunde und ausgewogene Speisen-Auswahl getroffen wird. Denn es soll für alle Geschmäcker und Altersgruppen das Passende dabei sein!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen