70er Jahre Essen – damals angesagte Speisen und Getränke

Die schrillen 70er Jahre: Disko, Glitter und VW

Orange, gelb und rot prägen mit schrägen Popmustern das Ambiente der Siebziger. Minirock und Kunststoffsessel schocken damals längst nicht mehr, sondern sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Quietschbunt wie die Prilblümchen oder spacig wie Star Trek werden die Interieurs gestylt. Eine Discokugel sollte auf Deiner Party nicht fehlen. Der letzte Schrei waren damals auf Jugendfeten Silberpapierbahnen, die an den Wänden befestigt wurden. Hobbykeller und Jugendzimmer wurden so zu Partyräumen umgebaut.

70er Jahre Essen für deine Feier

Am Besten baust du ein Buffet auf. Wenn es sich anbietet, kann jeder etwas dazu beitragen und es bleibt nicht alles an Dir hängen. Es müssen ja nicht nur kalte Speisen sein. Fondue ist ein typisches Gericht der Zeit. Wenn man dazu einen stilechten Fonduetopf findet, hat man gleich noch die passende Deko. Beliebt waren auch überbackene Suppen und Ragout fin in den entsprechenden Suppentassen und Förmchen.

Toast Hawaii gehört gleichfalls zu einem original 70er jahre essen. Toast Hawaii wurde bereits in den 1950er Jahren vom deutschen Fernsehkoch Clemens Wilmenrod eingeführt und war in den 1970er Jahren noch immer ein beliebter Snack.

Weitere typische Gerichte der 70er Jahre in Deutschland waren weiße Spargelstangen, meist aus der Dose, einzeln in einer Scheibe Kochschinken eingewickelt und Käsewürfel mit Trauben oder Oliven auf Zahnstochern, die in eine umgedrehte Melonenhälfte einsteckt wurden und als Käseigel bekannt sind. Die fleischfressende Variante, der “Mettigel”, ist ein ordentlich geformter, abgerundeter Haufen rohes Hackfleisch, in den hauchdünne Brezelstangen oder gleichmäßig geschnittene rohe Zwiebelstangen einsteckt wurden.

Als dekorative kalte Gerichte eignen sich Tomatenfliegenpilze. Salate wie Nudel- und Reissalat ergänzten das Angebot. Das Essen der 70er Jahre war längst nicht so gesundheitsbewusst wie unser heutiges. Da darf es schon mal Mayonnaise sein. Ideal zum Knabbern ist eine Käseplatte mit Salzbrezeln oder Salzstangen.

Getränke der 70er Jahre

Erdbeer- oder Pfirsichbowle kann mit entsprechenden Gläsern toll aussehen. Ein Punsch, bei dem die Früchte mehrere Stunden lang in Weißwein eingelegt und dann mit Sekt oder Champagner vermischt werden. Dieses typische Getränk aus den 70er Jahren ist immer noch oder wieder beliebt auf Sommerfesten. Und es ist köstlich, wenn es mit frischen, reifen Früchten zubereitet wird.

Bier und Wein waren ebenfalls gängig. Cocktails lassen sich mit Curacao blue zaubern. Wer es lieber ohne Alkohol mag, greift zu den Dauerbrennern Cola und Fanta.

Mit der passenden Playlist läuft auch die entsprechende Musik

Schreibe einen Kommentar